Veröffentlicht am 05.03.2015

Teer-Teppich für die Bagger

(Bergedorf tv.)

Die schonungslose Abrissbirne wirft ihre Schatten voraus, das südliche Ende der Chrysanderstraße ist kaum wiederzuerkennen. Um ihre Fahrzeuge sicher positionieren zu können, hat die Abruchfirma auf den Bürgersteig vor den Schüttfort-Häusern eine dicke Teerschicht gelegt. Zur Durchfahrt auf der anderen Seite des Bauzauns bleibt noch eine schmale Spur, die bisherigen Parkplätze fallen weg.
Der gläserne Pavillion des Schuhhauses (rechts) ist nahezu komplett demoniert, nächste Woche soll der umstrittene Abriss der nicht denkmalgeschützten Häuser beginnen. Auf der Fläche soll dann ein vier Millionen teurer Neubau mit doppelt so viel Ladenfläche entstehen.

zurück zur Übersicht