Veröffentlicht am 08.09.2017

Das Schuhhaus Schüttfort verbindet Tradition und Moderne

Neueröffnung nach dreijährigen Neubau- und Renovierungsarbeiten

Jetzt erstrahlt auch der vordere Teil des Schuhhauses Schüttfort am Sachsentor 75 im neuen Licht. Großzügige Fensterfronten, helle Wandverkleidungen und neue Bodenbeläge schaffen ein modernes, lichtdurchflutetes Ambiente. „Auch die Klimaanlage und das Beleuchtungssystem sind jetzt auf dem neuesten technischen Stand“, sagt Inhaberin Claudia Schüttfort. Die Räume sind behindertengerecht gestaltet, ein Fahrstuhl führt in die oberen Stockwerke. Für die Verbindung von Tradition und Moderne sorgt eine historische Intarsienholzdecke aus Familienbesitz und die typischen Vierländer Stühle.
Die Baumaßnahmen, die mit dem hinteren Neubau im Jahr 2014 begonnen hatten, sind nun beendet. Der vier Millionen Euro teure Neubau im hinteren Teil wurde im Februar 2017 eröffnet, der Eingangsbereich Ende August.
„Jetzt präsentieren wir auf 950 Quadratmetern und zwei Ebenen ein umfangreiches Sortiment an modischen und passformgerechten Schuhen in guter Qualität“, sagt Inhaber Wido Schüttfort. „Vom modischen Schuh für tägliche und festliche Anlässe bis zu Freizeit- und Sportschuhen. Unser Sortiment enthält nur Markenfabrikate, bei denen Passform, Preis und Qualität von uns geprüft sind und stimmen. Viele Lieferanten aus unserem Sortiment produzieren ihre Schuhe überwiegend in Europa unter Berücksichtigung nachhaltiger und umweltfreundlicher Richtlinien. “
Auf der großzügig gestalteten Verkaufsfläche sind die Schuhe jetzt nach Marken und Größen sortiert – der untere Bereich gehört den Damen – und Sportschuhen, die obere Etage beherbergt Kinder- und Herrenschuhe. „Im Trend bleiben für den Herbst sportliche Sneaker, Chelsea Boots und Stiefeletten“, sagt Claudia Schüttfort. Die Must-have-Sohlen sind gerne extradick und zeigen Profil, bleiben dabei aber ultrasoft und federleicht. Zudem bieten viele Modelle Laufen wie auf Wolken – das heißt, die Sohle passt sich optimal dem Fuß an – und geht nach dem Tragen wieder in ihre Ursprungsform zurück – mit Memory Effekt sozusagen. Für den modischen Pfiff sorgen etwa Patches, Metallisierungen, Lochungen, Lackdetails oder ein flotter Materialmix.
Das gut geschulte Fachpersonal berät gerne zu allen Fragen – auch zu Unter- und Übergrößen und Schuhe für maßgefertige Einlagen. Unter schuhhaus-schuettfort.de können Kunden vorab schnuppern und ihr Lieblingsmodell in passender Größe reservieren.
JK-Bergedorfer Zeitung/Bille Wochenblatt

Farbe, Metalleffekte und ein Mix aus innovativen Materialien: die aktuellen Schuh-Modelle renommierter Hersteller zeigen Claudia und Wido Schüttfort im neu gestalteten Eingangsbereich. Foto JK-Bergedorfer Zeitung
Schuhhaus Schüttfort seit 1923 mit Stammsitz im Sachsentor 75 Ecke Chrysanderstraße 1, Foto Schüttfort
Der Neubau Ansicht Chrysanderstraße /VorplatzFreiwililige Feuerwehr Bergedorf, Foto Schüttfort
Beste Auswahl für Damen, Herren und Kinder über 2 Etagen auf 950m², die obere Etage kann mit einem Fahrstuhl erreicht werden, Foto Schüttfort