gesunde Füße ein Leben lang

Auf die richtige Passform kommt es an

98 Prozent aller Kinder kommen mit gesunden Füßen zur Welt. Doch 60 Prozent der Erwachsenen haben Fußschäden. Damit Ihr Kind mit gesunden Füßen durchs Leben gehen kann, spielen die richtigen Kinderschuhe eine entscheidende Rolle. Schuhe dürfen für die weichen, formbaren Kinderfüße weder zu klein noch zu groß sein. Sonst können Zehenfehlstellungen, Nagelbettentzündungen, Fuß-, aber auch Hüft- und Rückenprobleme begünstigt werden. Werden Kinderfüße in ihren sensiblen Wachstumsphasen in der Entwicklung behindert, kann diese Phase später nicht oder nur sehr eingeschränkt nachgeholt werden.

Was ist das WMS-System?

WMS ist ein Weiten-Maß-System für passgerechte Kinderschuhe und sorgt in unserem Haus seit 40 Jahren dafür, dass Kinderfüße gesund groß werden. Unsere WMS-Kinderschuhe sind genau auf das WMS-Messgerät abgestimmt. WMS ist das Gütesiegel für Kinderschuhe im Deutschen Schuhinstitut (DSI), die Lizenz hält der HDS (Hauptverband der Deutschen Schuhindustrie) und wird nur an qualifizierte Schuhhersteller vergeben. Das Deutsche Schuhinstitut hat ganz aktuell einen deutschen Kinderfuß-Report herausgegeben. Der Report enthält neben den Erkenntnissen einer Vermessungs-Studie in Kooperation mit der Universität Postsdam einen umfassende Informationen über die Beschaffenheit und Entwicklung von Kinderfüssen und die Wichtigkeit von passenden, qualitativ hochwertigen Schuhen. Höchstens 2% aller Fußschäden sind angeboren. Die Knochen wachsender Kinderfüße sind weich und verformbar. Zu klein, zu groß und weit gekaufte Schuhe sind ein häufiges Problem bei Kindern. Sie sind neben dem Bewegungsmangel Hauptursache erworbener Fußschäden. Die Folge sind Knie-, Hüft- und Rückenprobleme.

Die WMS-Fußmessung

Kinderfüße sind in ihren Maßen sehr individuell. Unser WMS-Fachpersonal hat in Seminaren geübt, wie WMS-Kinderschuhe anhand der ermittelten Messungen richtig anzupassen sind. Dabei wird auch berücksichtigt, dass bestimmte Fußtypen nicht alle Schnitte oder Verschlusslösungen tragen können. Die Messwerte der WMS-Geräte sind nur auf WMS-Schuhe übertragbar. Andere Modelle werden bei uns immer extra auf die WMS-Länge hin geprüft. WMS-Fußmessgeräte ermitteln eine kombinierte Größe aus Länge und Weite. Die Schuhlänge ist immer um die Zugabe länger als der Fuß. Diesen Freiraum vor den Zehen braucht der Fuß zum Abrollen und als Wachstumsreserve. Das WMS-System unterscheidet für jede Länge drei Weiten:
W = weit (für breite Füße)
M = mittel (für mittelkräftige Füße)
S = schmal (für schlanke Füße) Deutsches Schuhinstitut

So bleiben die Füße Ihres Kindes gesund

  • Kinder können noch nicht sagen, ob ein Schuh zu klein ist. Lassen Sie deshalb die Füße Ihres Kindes regelmäßig alle zwei bis drei Monate nachmessen.
  • Kaufen Sie niemals Schuhe, die kürzer sind als die gemessene Länge.
  • Kaufen Sie Schuhe nicht "auf Zuwachs". Zu große Schuhe schränken die Beweglichkeit der Füße ein.
  • WMS-Schuhe haben bereits eine integrierte Wachstumszugabe.
  • Kinderfüße schwitzen viel, achten Sie beim Schuhkauf auf hochwertige, atmungsaktive Materialien.
  • Lassen Sie Ihr Kind täglich die Schuhe wechseln, damit die Schuhe ausreichend trocknen können.
  • Sorgen Sie dafür, das Ihr Kind täglich frische Strümpfe anzieht.
  • Auch wenn die Schuhe richtig passen: Lassen Sie Ihr Kind so oft wie möglich barfuss laufen.
  • Um die Fußmuskeln Ihres Kindes zu stärken, machen Sie mit Ihm Fußgymnastik-Spiele.